TOA Gütesiegel

Das Gütesiegel soll ein Instrument der einheitlichen, bundesweiten Abgleichung der Merkmale eines fachlich korrekten Täter-Opfer-Ausgleichs sein.
Die Definition möglichst eindeutiger Rahmenbedingungen und Qualitätsstandards soll es allen Praktikerinnen und Praktikern in Deutschland ermöglichen, auch in Zeiten knapper finanzieller Ressourcen, in der Auseinandersetzung mit Trägern und Geldgebern, Zielvorgaben für den Aufbau und die Unterhaltung von Fachstellen für Täter-Opfer-Ausgleich zu entwickeln. Das Gütesiegel signalisiert, dass in den zertifizierten Fachstellen nach den TOA-Standards gearbeitet wird.
Die Fachstellen werden durch einen Kurator geprüft und über die Vergabe entscheidet eine aus Experten berufene Kommission. Gemeinsam mit dem Servicebüro für Täter-Opfer-Ausgleich und Konfliktschlichtung ist die Bundesarbeitsgemeinschaft für Täter-Opfer-Ausgleich für den Zertifizierungsprozess verantwortlich. TOA Siegel TOA Gütesiegel zur Qualitätssicherung

 

 

TOA Gütesiegel zur Qualitätssicherung